Herzlichen Dank

Am 18. August wird das Zentrum RECREARTE zehn Jahre alt und gehört inzwischen einfach zu Fosfato, ist für die Einwohner zu einem festen Bestandteil geworden. Ein Zentrum, welches ihnen Unterstützung bietet im komplizierten Alltag und vor allem, dem sie ihre Kinder gerne anvertrauen. 

Dies wäre trotz des guten Willens der Gründer und des unermüdlichen Einsatzes von Jasilma und Hannes, der beiden Hauptverantwortlichen, nicht möglich gewesen.

 

Dazu waren vor allem auch viele individuelle Aktionen und Spenden notwendig, getragen von einer Haltung der Mitmenschlichkeit und Solidarität, damit dem Zentrum während dieser Zeit die notwendigen Mittel für den Aufbau, den Unterhalt, den Ausbau und die Entwicklung zur Verfügung standen.

Dafür möchten wir allen recht herzlich danken, besonders den regelmässigen Spenderinnen und Spendern, welche uns all die Zeit treu geblieben sind.

 

Speziell erwähnen möchten wir die vielen Schülerinnen und Schüler, welche sich für Fosfato einsetzt haben und mit ihren Aktionen dazu beitrugen, dass etwas Neues entstehen konnte.   Herzlichen Dank an alle, besonders auch na die Lehrkräfte.          Siehe Fotos

 

Danke vielmol, au eus gfallt's im RECREARTE...
Danke vielmol, au eus gfallt's im RECREARTE...

   

Eine äusserst wichtige Hilfe wurde uns zuteil durch die oekumenische Arbeitsgruppe für Entwicklungshilfe STÄFA/Uerikon, denn mit jenen Beiträgen konnten die Grundstücke für das  Zentrum RECREARTE erworben werden, weshalb dieses gleichsam auf "Stäfner Boden" steht. Auch dafür ein kräftiges und herzliches Dankeschön.

 

Nicht wegzudenken ist die Unterstützung durch verschiedene Stiftungen, im speziellen zur  Realisierung der Erweiterung der Infrastruktur, allen voran der AVINA Schweiz und der Leopold Bachmann Stiftung, welche uns mit ihren Zusagen die notwendige Basis verliehen haben zum erfolgreichen Fundraising.

Doch auch bei diesem Unternehmen war die gemeinsame Unterstützung von insgesamt neun Institutionen wesentlich, so auch der sympatische Beitrag der Sternsinger aus Berschis/SG und die spontane Zusage der de Clivo-Stiftung. 

Allen von Herzen ein -Danke viel tausendmal- im Namen der Kinder und Jugendlichen von Fosfato, welche so dankbar sind für das Wirken ihres RECREARTE. 

 

ERWEITERUNGSBAU: Gönnerliste und Fotos