ZIELSETZUNGEN

EINLEITUNG

Im PNUD-Bericht der UNO vom Juli 2010 wurde festgehalten: Die grösste Schwierigkeit Lateinamerikas besteht darin zu verhindern, dass die soziale Ungleichheit während Generationen bestehen bleibt.

 

Dies gilt auch für Fosfato: Wer über die Verhältnisse seiner Herkunft hinauswachsen will,   schafft dies nur entweder mit extremer Ausdauer oder mit viel Glück. 

 

Deshalb lautet die Mission für das Zentrum RECREARTE:

CHANCEN erschliessen auch für Kinder und Jugendliche aus Quartieren wie Fosfato.

 

 

PÄDAGOGISCHE ZIELSETZUNGEN

Der Aufbau einer Basis des Vertrauens ist ein absolut prioritäres Anliegen, da viele Kinder in ihrem Alltag eine andere Realität erleben.

Bis sie im täglichen Zusammenleben die positive Auswirkung spüren, bereitet den meisten die Anerkennung von Regeln recht viel Mühe. Die respektvolle Austragung von Konflikten bedeutet für viele Neuland und fordert einiges an Geduld und Zeit. Zur Pflege der Gemeinschaft gehören auch Feste und Ausflüge, aber auch ganz einfach Zeit zum Zuhören.

 

 

Allgemeine Förderung

  • Kindliches Spiel ermöglichen
  • Zugang zu Kinderbüchern garantieren
  • Zugang zu musischen Fächern erschliessen (z.B. Zeichnen, Werken, Musik)
  • Sportliche Betätigung ermöglichen
  • Förderung einer gesunden Ernährung

Förderung der schulischen Leistung (dritte bis fünfte Klasse)

  • Lernfreude und Motivation stärken
  • Basiskenntnisse in Sprache und Mathematik festigen mittels der projekteigenen Lehrmittel ALFAMAR und MATEPLUS  mehr
  • Freude an der Lektüre wecken
  • Basiskenntnisse in Informatik vermitteln

Erleichterung des beruflichen Einstieges (Projekt PRETOP, im Aufbau begriffen)

  • Kenntnisse der Informatik vertiefen
  • Vorbereitung auf Eintrittsprüfungen
  • Orientierung über bestehende Ausbildungsmöglichkeiten

Dieses Projekt ist gedacht für Jugendliche, welche ihren schulischen Rückstand aufholen und sich damit gleichzeitig auf ihren beruflichen Einstieg oder eine Eintrittsprüfung vorbereiten möchten. Soweit als möglich wird das Projekt PRETOP in der Form von Studiengruppen geführt, was bedeutet, dass  die Teilnehmenden sich gegenseitig im Erwerb der Kenntnisse unterstützen. Vorgesehen ist eine Dauer von drei bis vier Semestern, jeweils mit einem Abschlusstest.  

mehr zum Thema "Berufliche Aussichten" 

  

WEITERE ZIELSETZUNGEN

SPONTANTE AKTIONEN 

Auch spontane Einsätze sollen Platz haben wie zum Beispiel jener im Jahre 2007 zugunsten der  lokalen Fischer von JATOBÁ,  als es um den Kampf gegen die Verschmutzung des Flusses Timbó ging. Nach einem recht dramatischen Kampf siegten schliesslich die Fischer, 

 

Der Präsident der Fischer präsentiert eine Wasserprobe, als Protest gegen die fatale Verschmutzung.
Der Präsident der Fischer präsentiert eine Wasserprobe, als Protest gegen die fatale Verschmutzung.

 

indem eine Firma gebüsst wurde, was anfänglich niemand zu hoffen gewagt hatte. Die Auswirkung blieb nicht aus, denn nach nur gut zwei Jahren hatte sich das verschmutzte Gebiet erholt, mit einem Bestand von Krustentieren wie seit zwanzig Jahren nicht mehr gesehen.  

 

FAMILIENFESTE

Förderung der Lebensqualität in Fosfato: Seit wir eine neue Küche und eine Mensa besitzen, ist das Zentrum RECREARTE zu einem beliebten Ort für die Durchführung von Familienfesten geworden. Wie zu sehen auf den Fotos, wird der Raum jeweils mit viel Fantasie dekoriert, manchmal beinahe professionell.

  

 

PROJEKT FLORBELA

Seit das Zentrum RECREARTE zwei Kleinbauernbetriebe besitzt, ist noch eine weitere Zielsetzung dazu gekommen, nämlich die Förderung nachhaltiger Landwirtschaft.  

Dies zur Versorgung des Zentrums RECREARTE mit Gemüse und Früchten und gleichzeitig  als Anregung von interessierten Familien, einen Nebenverdienst aufzubauen.

 

Einblick in einen der beiden Kleinbauernbetriebe
Einblick in einen der beiden Kleinbauernbetriebe